Staffelübergabe in der ärztlichen Führungsmannschaft der Kliniken in Mindelheim und Ottobeuren

Dr. med. Manfred Nuscheler übergibt das Amt des Ärztlichen Direktors an Herrn Prof. Dr. Hautmann und Herrn PD Dr. Peter Steinbigler

An den Kliniken in Mindelheim und Ottobeuren wechselt die Ärztliche Führungsmannschaft. Nach 4,5 Jahren verantwortungsvoller und intensiver Arbeit als Ärztlicher Direktor, gibt Herr Dr. Manfred Nuscheler, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin an den Kliniken in Mindelheim und Ottobeuren die Aufgabe des Ärztlichen Direktors an die Chefärzte Prof. Dr. Hubert Hautmann, Chefarzt der Inneren Medizin und Pneumologie an der Klinik Ottobeuren sowie an Herrn PD Dr. Peter Steinbigler, Chefarzt der Inneren Medizin und Kardiologie an der Klinik Mindelheim weiter. Damit bekommt jedes Haus einen eigenen Ärztlichen Direktor.

Herr Dr. Nuscheler übernahm das Amt des Ärztlichen Direktors im Januar 2017. Seitdem prägte er die Unterallgäuer Kliniken, deren Entwicklung sowie den Übergang zum Klinikverbund Allgäu entscheidend mit.

„Herr Dr. Nuscheler hat mit großem persönlichem Einsatz und viel Engagement eine fantastische Arbeit für die Unterallgäuer Häuser geleistet“, sagt Florian Glück, Geschäftsführer des Klinikverbunds Allgäu. „Neben der stetigen Weiterentwicklung der medizinischen Versorgungsqualität und der Sorge für unsere Patienten, hat Herr Dr. Nuscheler viel Zeit und Herzblut in die Bewältigung der Corona-Pandemie investiert. Er hat sich stets für die Belange der Kliniken eingesetzt und diese in vorbildlichem Maße sowohl nach innen als auch nach außen vertreten.“

Nach nunmehr über zwei Amtszeiten freut sich Herr Dr. Nuscheler, dass zwei neue Ärztliche Direktoren die vielfältigen Aufgaben übernehmen. „Es war mir immer eine Freude, die Kliniken in Mindelheim und Ottobeuren als Ärztlicher Direktor vertreten zu dürfen“, sagt Dr. Nuscheler. „Aber es freut mich auch, mich jetzt wieder mehr auf die Medizin und meine Patienten konzentrieren zu können“.

Die Amtszeit des Ärztlichen Direktors war im Unterallgäu bis vor der Fusion auf jeweils 2 Jahre festgelegt. Bereits im Dezember 2020 sollte das Amt des Ärztlichen Direktors neu besetzt werden. Der Amtswechsel wurde jedoch zur Anpassung an die Geschäftsordnung im neuen Klinikverbund Allgäu auf Juli 2021 verschoben.

Die Aufgaben des Ärztlichen Direktors umfassen vor allem die Vertretung des medizinischen Dienstleistungsangebotes nach außen, die Pflege eines engen Kontaktes mit den niedergelassenen Ärzten im Landkreis, anderen Krankenhäusern, Gesundheitsdienstleistern sowie den behördlichen Stellen. Die Ärztlichen Direktoren achten außerdem auf die medizinische Qualität und die Patientenorientierung in den Krankenhäusern des Klinikverbunds.

In seiner letzten Aufsichtsratssitzung dankte Herr Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Joachim Weirather Herrn Dr. Nuscheler für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der Klinikverbund Allgäu wünscht den neuen Ärztlichen Direktoren Prof. Dr. Hautmann und PD Dr. Steinbigler für ihre Amtszeit ein gutes Gespür, Erfolg und eine glückliche Hand bei allen anstehenden Entscheidungen im Sinne der Patientinnen und Patienten in der Region.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.