Schmerztherapie im Klinikverbund Allgäu

Schmerzpatienten erleben leider häufig, dass es nicht leicht ist, eine Ursache für ihre Beschwerden sowie eine geeignete Therapie zu finden. In der Abteilung für Schmerztherapie des Klinikums Kempten und im Schmerzzentrum der Klinik Ottobeuren mit ihren angeschlossenen Schmerztageskliniken nimmt sich jeweils ein multiprofessionelles Team der Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen an.

Auf den folgenden Seiten finden Sie umfassende Informationen zu beiden Abteilungen.

Klinikum Kempten
MEHR ERFAHREN
Klinik Ottobeuren
MEHR ERFAHREN

Behandelnde Standorte der Schmerztherapie

Klinikum Kempten

Das Klinikum Kempten sichert als Schwerpunktkrankenhaus die medizinische Versorgung der Bevölkerung auf höchstem Niveau, von der Grund- und Regelversorgung (inkl. Geburtshilfe) bis hin zur Hochleistungsmedizin. Pro Jahr werden 25.000 stationäre Patienten in 11 Hauptabteilungen, 5 Belegabteilungen und mehreren zertifizierten interdisziplinären Zentren behandelt.

Klinik Ottobeuren

Die Klinik Ottobeuren ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit Hauptabteilungen für Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Anästhesie sowie eine Belegabteilung für Augenheilkunde. Das Spektrum wird durch eine Schmerztagesklinik ergänzt. Die Klinik führt 118 Betten, außerdem 12 tagesklinische Behandlungsplätze in der Schmerztherapie.

MEMMINGENKAUFBEURENMARKTOBERDORFISNYLINDAUFÜSSENLEUTKIRCHWANGENOBERSTAUFENBAD WÖRISHOFENKLINIKMINDELHEIMKLINIKOTTOBEURENKLINIKUMKEMPTENKLINIKIMMENSTADTGERIATRIE-KLINIKENSONTHOFENKLINIKOBERSTDORF
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.