Interdisziplinäres gynäkologisches Krebszentrum am Klinikum Kempten

Im interdisziplinären Gynäkologischen Krebszentrum Kempten-Allgäu werden Frauen jeden Alters bei gutartigen oder bösartigen Tumoren der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Scheide oder der äußeren Genitalien behandelt.

Einer der wichtigsten Aspekte des gynäkologischen Zentrums ist die wöchentlich stattfindende Tumorkonferenz. Bei dieser Konferenz sind sämtliche Fachabteilungen und Kooperationspartner des Klinikums Kempten beteiligt. Hierbei wird das individuelle Krankheitsbild jeder einzelnen Patientin besprochen und dann eine gemeinsame, fachübergreifende Therapie festgelegt.

Prä- und postoperativ können alle Chemotherapien in ambulanter Form und in Kooperation mit der Klinik für Hämato-Onkologie durchgeführt werden. In unserer interdisziplinären gynäkologischen Tagesklinik werden die medikamentösen Therapien eines Brust- oder Genitalkrebses koordiniert und verabreicht. Perkutane Strahlentherapien werden in Zusammenarbeit mit der Praxis für Strahlentherapie ebenso wie die Kontaktbestrahlungen mit Iridium192 im Afterloadingverfahren (gezielte Bestrahlungen) vorgenommen.

Das Interdisziplinäre Gynäkologischen Krebszentrum Kempten-Allgäu (GKK/A) wird von der Deutschen Krebsgesellschaft offiziell empfohlen.

Ihr Weg zu uns
MEHR ERFAHREN
Medizinische Schwerpunkte
MEHR ERFAHREN
Unser Team
MEHR ERFAHREN
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.