Zentrale Notaufnahmen im Klinikverbund Allgäu

Die Zentrale Notaufnahme (ZINA) an der Klinik ist Anlaufstelle für Patienten, die ohne Termin in die Klinik kommen z.B. nach einem Unfall oder mit akuten Beschwerden.

Eine moderne Notfallmedizin garantiert allen plötzlich erkrankten sowie verletzten Menschen eine optimale medizinische Betreuung. Symptomorientierte Ersteinschätzung, Stabilisierung und die umgehende Einleitung der Therapie sind einzelne Schritte in der Versorgung der Notfallpatienten, die in den Zentralen Interdisziplinären Notaufnahmen bzw. den Notfallzentren des Klinikverbundes Allgäu behandelt werden.

Klinik Immenstadt
MEHR ERFAHREN
Klinikum Kempten
MEHR ERFAHREN
Klinik Mindelheim
MEHR ERFAHREN
Klinik Ottobeuren
MEHR ERFAHREN

Ansprechpartner bei Notfällen

FAQ häufig gestellte Fragen

Fort- und Weiterbildung für die Notfallpflege

Seit dem 01.01.2017 gibt es eine Weiterbildungsempfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für die Notfallpflege. Der Klinikverbund Allgäu ist von der DKG als Weiterbildungsstätte für die Weiterbildung Notfallpflege anerkannt.

Anerkennungslehrgang Notfallpflege
pdf 182 KB
Weiterbildung Zentrale interdisziplinäre Notaufnahme
pdf 197 KB

Behandelnde Standorte der Zentralen Notaufnahmen

Klinik Immenstadt

Die Klinik Immenstadt wurde vor dem Hintergrund stetig steigender Patientenzahlen in den letzten Jahren erheblich ausgebaut. Heutzutage sichert das Haus mit neun Hauptabteilungen (inkl. Geburtshilfe) sowie zwei Belegabteilungen die umfassende medizinische Versorgung der Bevölkerung auf sehr hohem Niveau.

Klinikum Kempten

Das Klinikum Kempten sichert als Schwerpunktkrankenhaus die medizinische Versorgung der Bevölkerung auf höchstem Niveau, von der Grund- und Regelversorgung (inkl. Geburtshilfe) bis hin zur Hochleistungsmedizin. Pro Jahr werden 25.000 stationäre Patienten in 11 Hauptabteilungen, 5 Belegabteilungen und mehreren zertifizierten interdisziplinären Zentren behandelt.

Klinik Mindelheim

Die Klinik Mindelheim ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit Abteilungen für Innere Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Radiologie, HNO sowie Gynäkologie und Geburtshilfe. Von den rund 200 Betten zählen 19 zu einer Kurzzeitpflegestation. Mehr als 400 Mitarbeitende versorgen pro Jahr über 7.500 stationäre Patienten.

Klinik Ottobeuren

Die Klinik Ottobeuren ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit Hauptabteilungen für Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Anästhesie sowie eine Belegabteilung für Augenheilkunde. Das Spektrum wird durch eine Schmerztagesklinik ergänzt. Die Klinik führt 118 Betten, außerdem 12 tagesklinische Behandlungsplätze in der Schmerztherapie.

MEMMINGENKAUFBEURENMARKTOBERDORFISNYLINDAUFÜSSENLEUTKIRCHWANGENOBERSTAUFENBAD WÖRISHOFENKLINIKMINDELHEIMKLINIKOTTOBEURENKLINIKUMKEMPTENKLINIKIMMENSTADTGERIATRIE-KLINIKENSONTHOFENKLINIKOBERSTDORF
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.